Der Kindermärchenversuch: Die Blau-Raupis


Raupi ist vielleicht der kleinste Held in der ganzen Heldengeschichte überhaupt. Mit einer Größe von 1cm schafft er es immer wieder alle Tiere zu retten. Er ist ganz klug und nebenbei ganz süß.

Eines Tages wurde Raupi vom „Blau-Raupi “Volk beauftragt um ihr Dorf von den „Roten-Hühnern“ zu retten. Bei diesem schwierigen Auftrag werden „Raupi der Älteste“ und „Raupunsel die Tapfere“ mithelfen. Der Einsatz von magischen Gegenständen ist bei solchen kritischen Situationen wesentlich. Raupi benutzt alle magische Gegenstände, die er zur Verfügung hat, um die blaue Raupis zu retten. Dennoch nur ein bestimmter, magischer Gegenstand ist in der Lage die maximale Kraft zu geben; das „Tempo“.

“Wir müssen alle Tempos als Säcke benutzen, indem wir das magische, alte Waldbuch gebrauchen, um die Rote-Hühner ein für alles Mal zu besiegen!” rief Raupi mit Entschlossenheit. Beide Kameraden seien einverstanden mit seinem Vorschlag und somit begann die große Reise der drei Freunde nach dem „Blau-Raupi“ Land. Endlose Tage und Nächte sind vergangen als sie es endlich zum Zielort schafften. Alle nötigen Vorbereitungen würden gemacht und Raupi schien bereit noch einen schwierigen Fall aufzulösen. Als sie alle zusammen sich das Dorf annäherten war alles still. Es war, als ob sich die Natur selbst auf einem historischen Erlebnis vorbereitete. Raupi der Älteste, der schon 200 Jahren in sein Leben vieles gesehen hatte, sagte mit stotternder Stimme; „ Wir sollten besser vorsichtig sein!“. Die anderen stimmten zu.

Die „Blau-Raupis“ waren sehr freundlich mit unseren kleinen Helden und boten unterschiedliche, köstliche und wertvolle Geschenke um ihren Respekt und ihre Hochachtung zu zeigen. Der „Blau-Raupi“ König, der sogenannte „Ludwig der Blaue der Fünfte“ lud sogar Raupi in seine goldene Kammer ein, um ihn persönlich zu bedanken.

Der nächste Tag war entscheidend. Jetzt oder nie! Unsere kleine Helden und ihr Anführer Raupi stunden in Alarmbereitschaft jede Sekunde. Der Kampf fing an, als der westliche Turm des Palastes in Flammen aufging. Die „Rote- Hühner“ haben sich für einen Angriff mit Pfeilen entschieden. Ungefähr 100 Hühner sollten außerhalb des Palastes sein. Jetzt war es so weit. „Raupunsel ich brauche deine Hilfe!“ rief Raupi und holte aus seiner Tasche das magische „Tempo“ raus. „Du solltest zusammen mit Raupi den Ältesten den Tempo berühren und ich werde die magischen Wörter vorlesen aus dem weisen Waldbuch. Dann wird der Sieg unser sein!“ Und so ist es auch wirklich passiert. Auf einmal war der magische „Tempo“ in die Luft und ein irreales Licht bedeckte die ganze Landschaft. Die Tücher würden immer größer und größer und umwandelten sich in große Säcke, die von selbst anfingen alle Hühner nachzujagen, bis schließlich keiner mehr übrig blieb. Das Einzige was noch vor dem Palast zu sehen war, waren mit Hühnern gefühlte Säcke. Keiner konnte entkommen. „Sieg, Sieg, Sieg, der Sieg ist unser!“, riefen die Blau-Raupis und jubelten. Und auf einmal stünde Raupi in die Menge. Alle umarmten und küssten ihn.

Raupi war wieder der Held des Tages.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s