Das Gras überqueren

Der kleine Bach in der Nähe der

Traubenfelder

verwandelt sich in ein weiches Tal.

Da ging einmal zärtlich das Wasser vorbei 

Jetzt scheint es, dass das Gras nur einige frische Morgentropfen genießt 

Der Fluss, der einst über das Gras floss, wird nicht mehr gebraucht

Ich laufe an dieser grünen Kurve vorbei und schneide etwas aus der Erde,

etwas ist im wilden Gras versteckt, es sieht aus wie Oregano

Als ich es auf meinen Handflächen reibe, riecht es nach Oregano, was für eine Aufregung in diesem Gesicht!

Dann atme ich tief durch

die Frische des Oreganos einzuatmen und das ist der Moment, in dem alles beginnt… 

Der lebendigste Spaziergang durch den Feldern

Das hohe, trockene Wildgras

umarmt nun das Kleid und ich folge den schmalen Pfad weiter

Man könnte jetzt sagen, dass das Gras jetzt

zu diesem weiblichen Körper geworden ist,

Die Farben mischen sich jetzt

und die Pflanzen wecken den Tastsinn

Jetzt habe ich nichts mehr zu sagen.

Ich hab den Rückweg genommen.

Ein Rückweg aus Asphalt und Zement.

One thought on “Das Gras überqueren

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s