Der Mord der Demokratie

Dieser Text ist die Einführung in ein Thema, das mich wirklich interessiert. Es handelt sich unter anderem um ein soziolinguistisches Thema. Es bezieht sich auf die Relativität von Wörtern aufgrund ihrer Stellung innerhalb der verschiedenen Kulturen oder sozialen Gruppen. Daher wird auch ein Blick auf die Definition von das Wort „Interpretation“ geworfen, die direkt an das Thema anknüpft.

Ich liebe Worte. Ich liebe jedes einzelne Wort. Ich liebe es noch  mehr wenn ich versuche die Essenz jedes Wortes zu (re-)konstruieren (den „[Haupt-] Kern“). Dabei handelt es sich um eine Sterilisierung jedes Wortes. Meine „Wort(e)-Rekonstruktion“ gelingt nach einem Prozess der absoluten Neutralität. Farbenblindheit fast. Für andere aber nicht für mich.

Es gibt jedoch Wörter, die nicht einfach nur Wörter sind. Diese Wörter kapseln andere Wörter ein, Begriffe und Ideen. Diese Wörter brauchen eine ganze Gruppe kleinerer Wörter, um in den Vordergrund zu treten und ihre tiefsten Bedeutungen erfolgreich zu vermitteln.

Der ständig wechselnde Demokratiebegriff ist ein Hinweise dafür, wie Menschen Worte und allgemein etablierte und akzeptierte Begriffe, ihrem dringenden Bedürfnis nach Befriedigung ihrer ganz persönlichen Bedürfnisse zufolge, verstehen. Menschen übersetzen nicht nur Wörter und ganze Ideen in ihrem Gehirn, wie sie wollen aber haben auch die Macht, die tiefste Bedeutung und den Inhalt der Worte zu verändern.

Dieser „Wortveränderungsprozess“ findet alltäglich in unserer supermodernen Welt statt. 

Das Aufkommen des Internets und seiner fast unzähligen Möglichkeiten brachte ein völlig neues Verständnis und eine neue Wahrnehmung von Sprache mit sich. Folglich sind es nich nur wir Menschen, die Wortbedeutungen rekonstruieren sondern auch Gerräte. Hinter Bildschirme entsteht eine neue Sprache. 

Wenn ich an die die Demokratie denke und ihre tiefste Bedeutung, verstehe ich, dass Sprache manchmal Demokratie ermordert hat. Menschen lieben es Wörter nach ihren Bedürfnissen, zu interpretieren. Das ist der Grund weshalb Sprache die Demokratie ermordert hat. Die Welt gibt sich nicht mehr nicht einmal Mühe, die Bedeutung von Wörtern erneut zu untersuchen, in Tiefe zu gehen und die Sprache nackt betrachten. 

One thought on “Der Mord der Demokratie

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s